Tobias Ullrich beim Frankfurt Marathon 2022
4. November 2022

39. Frankfurt-Marathon

Tobias Ullrich mit persönlicher Bestzeit beim Frankfurt-Marathon 2022

Mit Beginn des Herbstes ist die Triathlon-Saison vorbei und so stellen sich viele Triathleten der Herausforderung eines Marathons. Wenn man noch fit ist, dann kann man vielleicht sogar seine persönliche Bestzeit angreifen. Diesen Plan hatte auch Tobias Ullrich vom TSV Harburg. Gemeinsam mit über 20.000 anderen Teilnehmern stand er am 30. Oktober an der Startlinie des  39. Frankfurter-Marathons. Um Punkt 10 Uhr fiel der Startschuss des bisher wohl wärmsten Marathon-Rennens der Geschichte in Frankfurt. Bei circa 20 Grad im Schatten begann das „große Schwitzen“ bereits auf den ersten 5 Kilometern. Die Taktik von Tobias stand somit fest: nicht zu schnell angehen und ab der ersten Verpflegungsstation mit der Kühlung beginnen. So schlug er eine konstante Pace von 4:10 min/km an und an jeder Verpflegungsstelle gab es einen Becher Wasser über den Kopf. Die Halb-Marathon-Marke passierte er solide nach 1:28:02 Stunden. Kein gutes Zeichen war, dass sich bereits ab Kilometer 14 ein Ziehen in seiner linken Wade bemerkbar machte. Trotzdem war die Devise „Ruhe bewahren“ und erst einmal bis Kilometer 30 durchlaufen: „Irgendwie wird es schon gehen!“. Tatsächlich lief es flüssig weiter bis zur 35 Kilometer-Marke. Jetzt taten die Beine natürlich weh, aber sowohl muskulär, als auch energetisch gab es keine weiteren großen Ausfallerscheinungen. Auf den letzten 7 Kilometern mobilisierte Tobias dann nochmals alles was möglich war, um eine Zeit unter 3 Stunden zu erreichen. Am Streckenrand standen reihenweise Läufer, die den hohen Temperaturen und vielleicht auch ihrem zu hohen Anfangstempo, in Form von Gehpausen Tribut zollen mussten. Das Motto auf den letzten Kilometern hieß also: „Überholen was geht!“. Die zweite Marathon-Hälfte war mit 01:28:34 Stunden ähnlich schnell wie die erste und so überquerte Tobias glücklich mit neuer persönlicher Bestzeit nach 02:56:35 Stunden die Ziellinie. Im Gesamtfeld erreichte er damit einen starken 437. Platz. Aufgrund der tollen Atmosphäre und der schnellen flachen Strecke, aber nicht zuletzt auch wegen der positiven Erinnerungen, war dies sicherlich nicht sein letzter Start in der Metropole.

Bericht: Tobias Ullich

 

Tobias Ullrich beim 39. Frankfurt-Marathon 2022

NEUIGKEITEN

4. November 2022
3. November 2022
25. Oktober 2022
25. Oktober 2022
cross menu