Aktuelles

TSV Harburg Triathlon

Triathlon in Harburg/Schwaben

Der Ausdauersport hat beim TSV Harburg seit Jahrzehnten Tradition.

Schwerpunkt der Abteilung Laufen/Triathlon/Ski ist eindeutig der Triathlon. Ob groß oder klein, Triathlon begeistert die ganze Region um Harburg im schönen Schwaben. Inzwischen dürfen wir uns auch Triathlonstützpunkt Bayern nennen.

Durch das außergewöhnliche Engagement zahlreicher Trainer und ehrenamtlicher Helfer hat sich der TSV Harburg in der Kinder- und Jugendarbeit einen überregionalen Namen gemacht.

Unsere motivierten Tria-Kids bilden die größte Gruppe. Sie trainieren bereits mehrmals wöchentlich Schwimmen, Laufen, Athletik und Radfahren.

In der Jugendarbeit wurde durch das große Engagement unseres Schwabentrainer Jochen Rühl, ein Kader geformt, der bereits beim DTU Cup erfolgreich startet. Unser „Schwabenrudel“ stellt inzwischen einige bayerische und deutsche Meister.

Höhepunkt des Jahres ist der jährlich stattfindende Kinder- und Jugendtriathlon in Harburg, bei dem junge Triathleten ihr Können unter Beweis stellen können.

Die erwachsenen Triathleten stellen Ihre Leistungen auf der Ironman-Distanz, Kurz- und Mittelstrecke unter Beweis. Hierfür bieten wir mehrfach wöchentlich Schwimm- und Lauftraining an. Gemeinsame Ausfahrten mit dem Rad finden am Wochenende statt.

Selbstverständlich nehmen unsere Athleten auch an zahlreichen Laufevents, wie Marathons usw. teil.

Wir freuen uns auf viele neue, motivierte und begeisterte Mitglieder, die Spaß am gemeinsamen Sport und miteinander haben.

Helmut König
Abteilungsleiter
mehr über uns

Social Media

Stadtlauf LG Märchenwald Wemding am 18.06.2022

Bei Temperaturen über 30 Grad ein heißer Lauf, der mal wieder toll organisiert war von der @lg_maerchenwald. Nach dem 🏃‍♀️🏃 bekam jedes Kind ein🍦. 💯🔥

🥇 Joel Westphal MU 14 
🥇 Julia Weiland WU 16
🥇 Christian Weiland M 50
🥈 Vincent Rieger MU 10
🥈 Maya Joachim WU 12
🥉 Laura Rieger WU 12
🥉 Jakob Lepp MU 12
🥉 Mia Feldmann WU 16

📸 @wesbi79
Triathlon Ingolstadt 29.5.22

Der Triathlon Ingolstadt sollte eher ein Kampf gegen das Wetter als einer gegen Uhr und Gegner werden. Ab 8 Uhr gingen ca. 900 Starter der Mitteldistanz (Deutsche Meisterschaft) auf die Strecken über 1.9km/ 80km/21km. Mit dabei für den TSV Harburg war Leonhard Wiedemann, der diesen Wettkampf als Vorbereitung für den IM Frankfurt nutzte. Mitten auf der ersten von zwei Radrunden schüttete es vom Himmel und es wurde kälter. Der Regen wurde zwar mit der Zeit schwächer aber blieb auch den ca. 650 Startern der olympischen Distanz erhalten, welche ab 10:30 Uhr Starts hatten. Die Umstände führten auf der Mitteldistanz zu 300 (!) DNF’s, also ein „Did not finish“, weil die Athleten völlig ausgekühlt und erschöpft abbrechen mussten. Umso respektabler die Leistung von Wiedemann, der nach 4:21h das Ziel als 104. der Gesamtwertung und 5. der AK45M erreichte.
Die Athleten der folgenden Wettkämpfe nutzten die schlechten Erfahrungen der Mitteldistanzler und zogen sich in vielen Fällen auf dem Rad lange Oberteile an. Die TSVler Alexander Jung und Heike Kerlies-Marquardt waren sehr zufrieden mit ihren Rennen über die olympische Distanz von 1.5km/42km/11km. Jung kam nach 2:21h auf Gesamtplatz 26/ AK 45M Platz 2 ins Ziel, Kerlies-Marquardt wurde in der Frauenkonkurrenz 80. Und in der AK50W 7. mit einer Zeit von 2:59h.
Auf der Sprintdistanz kämpften ab 12 Uhr ca. 300 Athleten um den Sieg über 0.75km/20km/4.6km. Dabei belegte Tobias Ullrich, welcher vor seinem Wettkampf noch etlichen fast erfrorenen Mitteldistanzathleten die Schuhe in der Wechselzone gebunden hat (jaja- eigentlich gegen die Regeln), Platz 6 in der Gesamtwertung/ Platz 1 in der AK35M in einer Zeit von 1:01h.

#triathlon
#swimrunbike 
#triathlond 
#triathlonbayern
cross menu